Corona-Schutzmaßnahmen im Herbst und Winter 2022/2023

Liebe Besucher und Gäste der Ev. Stiftung Loher Nocken:

Von 1. Oktober 2022 bis 7. April 2023 soll ein neuer Rechtsrahmen für die Corona-Schutzmaßnahmen gelten, das sogenannte COVID-19-Schutzgesetz. Entsprechend gilt auch für die Stiftung Loher Nocken die aktualisierte Corona-Arbeitsschutzverordnung, die Infektionen am Arbeitsplatz vermeiden soll.

Auf dieser Grundlage haben wir uns als Gemeinschaftseinrichtung dazu entschieden, dass Besucher und Gäste ab dem 01. Oktober 2022 beim längeren Aufenthalt in unseren Räumlichkeiten entweder einen aktuellen Testnachweis erbringen müssen oder von uns einen Selbsttest zur Verfügung gestellt bekommen.

Wir möchten weiterhin Infektionsketten und die damit einhergehenden Belastungen für Bewohnerinnen und Bewohner sowie für Mitarbeitende auf ein Minimum reduzieren.

Darüber hinaus bitten wir Besucher und Gäste sowie unsere Mitarbeitenden, eine Schutzmaske über Mund und Nase zu tragen, wenn ein Mindestabstand in Gebäuden nicht eingehalten werden kann. Dies gilt natürlich nicht im Kontakt mit dem eigenen Kind/ den eigenen Kindern.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Ihre Ev. Stiftung Loher Nocken

Kontakt

Endlich wieder Familientag am Loher Nocken

Nach zweijähriger Corona-Pause konnte am Samstag, den 27.08.2022 wieder das beliebte Sommerfest auf dem Kinder-Campus am Loher Nocken gefeiert werden. Es war schön, wieder so viele Menschen auf dem Ennepetaler Familientag begrüßen zu können. Neben vielen Gesprächen und Begegnungen gab es jede Menge Spiel, Spaß und leckeres Essen.

Der Tag startete zwar mit leichtem Nieselregen, doch gleich zu Beginn des Festes wurde es trocken und im Verlauf des Tages wurde das Wetter immer besser. Nach einer musikalischen Einleitung mit dem Motto-Song „Miteinander Zukunft gestalten“ eröffnete Bürgermeisterin Imke Heymann als Schirmherrin das Fest gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Einrichtung, Dr. Thomas Trapper. Als Leiter des Planungs-Teams begrüßte auch Personalreferent Markus Erdhütter die Gäste und erklärte die zahlreichen Spielstationen, die vom Team der Loher-Nocken-Schule betreut wurden.

2022 08 27 Familientag Loher Nocken 1
Weitere Bilder: Hier geht es zur Bildergalerie

Frau Heymann nutzte bei ihrem Rundgang über das große Festgelände die Gelegenheit, den 12 Meter hohen Hochseilgarten zu besteigen und anschließend mit der 97 Meter langen Seilrutsche spektakulär hinab zu sausen. Auf dem großen Festgelände rund um die Loher-Nocken-Schule gab es viel auszuprobieren. Neben Bungee-Trampolin, Hüpfburgen, zahlreichen Spielstationen und Mitmach-Aktionen gab es ein buntes Bühnenprogramm mit Zauberer, unserer Jonglier-Gruppe und Musikacts, gesungen unter anderem von den Bewohnerinnen Lara und Noemi. Zahlreiche interessierte Besucher nahmen auch an einer der drei Rundführungen durch Kita, Wichernhaus, Loher-Nocken-Schule und dem Doris-Gringel-Haus teil, die von Claudia Lietz und Ursula Bongen geleitet wurden. Bei der Besichtigung zeigten sich viele Gäste beeindruckt von der tollen Ausstattung der Kita und dem im letzten Jahr neueröffneten Mutter-Kind-Haus.


2022 08 27 Familientag Loher Nocken fuchs heymann
Bild inks: Die Schirmherrin flog über das Festgelände. Rechts: Nach der Begrüßungsansprache gab es ein Meet-and-Greet mit Lono, dem Fuchs.

An den verschiedenen Ständen und Spielstationen stellten sich die Loher-Nocken-Schule, die Kita Loher-Nocken-Zwerge und die Wohn- und Tagesgruppen vor. Neben dem Mitarbeiter-Team halfen Kinder und Jugendliche aus den Internat-Wohngruppen zum Beispiel an der Slush-Eis-Ausgabe oder bei der begehrten Zuckerwatte. Kulinarisch warteten Steaks und Würstchen am Grill-Stand des Voerder Shanty-Chors, Döner- und Salattaschen, Pommes, Pizza, Crêpes, Kuchen und weitere süße Leckereien auf die Gäste, die somit bestens verköstigt wurden. Manches war am Nachmittag aufgrund der großen Nachfrage und aufgebrauchter Vorräte ausverkauft. 

2022 08 27 Familientag Loher Nocken 2

Besonders großen Zuspruch der Zuschauer erhielten die Aufführungen der Loher-Nocken-Schule und der Jonglier-AG. Das 12-köpfige Team der Jonglier-AG bot dem Publikum nicht nur eine kurzweilige und abwechslungsreiche Vorstellung, man spürte auch den Zusammenhalt und das gute Miteinander der Kinder und Jugendlichen. Abschließend drehte sich das Glücksrad ein letztes Mal, um die Gewinnerin des Hauptpreises, einem Reisegutschein, zu ermitteln. Geschäftsleiter Dr. Thomas Trapper bedankte sich für die vielen an diesem Tag helfenden Hände und verabschiedete die Gäste mit den Worten „Der Familientag ist zurückgekehrt an den Loher Nocken - es war wieder ein schöner Tag für Familien“. Tatsächlich sah man wirklich viele Familien, Jung und Alt, Verwandte und Bekannte, Anwohner und Bewohner - es war einfach ein wunderschöner Tag für alle. Wir freuen uns bereits jetzt schon auf den kommenden Familientag im nächsten Jahr. 

 2022 08 27 Familientag Loher Nocken ilef  2022 08 27 Familientag Loher Nocken Joel

Den ganzen Tag unterwegs, um die schönsten Momente des Fests einzufangen waren Ilef und Joel. Die beiden nehmen an der Medien-AG teil und haben am Familientag fotografiert. Ihre Fotos sind in der Foto-Show enthalten.

 

Hier geht es zur Bildergalerie

Zeitungsbericht der WR/WP

Sicherheit im Hochseilgarten

Sicherheit steht für uns an oberste Stelle. Sämtliche Kletterveranstaltungen werden in unserem Hochseilgarten unter höchsten Sicherheitsbestimmungen durchgeführt. Deswegen hat am 31.08. wieder die regelmäßige Auffrischer-Ausbildung unseres Hochseilgarten-Teams stattgefunden: Unser ERCA-zertifiziertes Trainer-Team muss alle drei Jahre die Ausbildung auffrischen, damit die Anlage betrieben werden darf.

2022 08 31 HSG Trainerausbildung Loher Nocken 1

Nach einem Einstieg mit Theorie, Knotenkunde und Kontrolle der Sicherheitsstandards begann die praktische Auffrischungsausbildung mit dem Training und der Prüfung des Rettungsszenarios, bei dem die Bergung bewusstloser oder verletzter Teilnehmender geübt wird. Dieses Szenario hat in unserem Hochseilgarten bisher glücklicherweise aber nur während der Trainings stattgefunden, aber wir bleiben am Ball – Safety First!

2022 08 31 HSG Trainerausbildung Loher Nocken 3


Am Ende des Trainingstages konnte sich das Team endlich wieder um den Pamper Pole kümmern und sich an dem speziellen Team-Trainingselement ausprobieren. Ein Pamper Pole ist ein 6 Meter hoher Pfahl mit Krampen zum Hochklettern. Ziel der Übung ist es, den Pamper Pole zu erklimmen, sich aufzurichten und zu drehen. Dann erfolgt der Sprung in die Tiefe, abgesichert durch die am Boden sichernden Teammitglieder. In nächster Zeit wollen wir den Pamper Pole von Kindern und Jugendlichen erklimmen lassen, natürlich immer nach dem Prinzip "Challenge by Choice".

Danke geht an unseren Trainer Simon (https://der-simon.de/), der uns unterhaltsam aber in erster Linie fachkompetent und sicher durch den Ausbildungstag begleitet hat.

2022 08 31 HSG Trainerausbildung Loher Nocken 2

Mehr Infos zu unserem Hochseilgarten-Angebot

Prof. Dr. Georg Hörmann referiert über Methoden zur Förderung der Erfahrung von Selbstwirksamkeit bei Kindern

Ennepetal, 22.08.2022 - Während eines Seminars mit dem renommierten Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Georg Hörmann wurde das Verstärker- und Rückmeldesystem „Smiley-Plan“ reflektiert und bestätigt.

Prof. em. Dr. mult. Georg Hörmann ist Professor für Pädagogik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Als Pädagoge, Psychologe und Arzt, sowie auf dem Hintergrund seiner Erfahrung in der Jugendhilfe vermittelte er am Loher Nocken Modelle und Konzepte der Lerntheorie. Prof. Hörmann leitete die Qualifizierungsmaßnahme für Mitarbeitende der Evangelischen Stiftung Loher Nocken mit dem Titel „Arbeiten mit dem Smiley-Plan im pädagogischen Gruppenkontext“.

2022 08 22 Seminar Prof Hörmann Smiley Plan Loher Nocken
Prof. em. Dr. mult. Georg Hörmann


Die 19 Teilnehmerinnen und Teilnehmer reflektierten im Seminar am Beispiel des in der Kindernotaufnahme-Gruppe praktizierten „Smiley-Plans“ Konzept und Methodik des „Verstärkersystems“. In der Veranstaltung wurden zudem Analyseinstrumente zur Erfassung der individuellen Lernbiografie vermittelt. Bestätigend erkannte Prof. Dr. Georg Hörmann den Smiley-Plan an als gelungenes Beispiel einer erfolgreichen Umsetzung des theoretischen Modells in die tägliche Praxis.

2022 08 22 Seminar Smiley Plan Loher Nocken
Der Smiley-Plan wird weitgehend durch die Gruppe der Kinder selbst gestaltet. Jedes Kind benennt seine Ziele und die Gruppe der Kinder gibt eine Rückmeldung, ob dieses Ziel erreicht wurde. Wenn ein Ziel überwiegend erreicht wurde, wird ein gelber „Smiley-Button“ an die Magnettafel angebracht.


Andrea Trapper, Mitarbeiterin der Kindernotaufnahme „Fuchsbau“, stellte das Konzept „Smiley-Plan“ einleitend in der Fortbildung vor. Das abendliche Ritual der „Smiley Runde“ ist als gegenseitige Rückmelderunde der Kinder fest in die Tagesstruktur integriert. Kinder erfahren, dass sie sich selbst Ziele setzen können und die Gruppe ihnen bestätigt, dass sie ihre Ziele auch erreichen. Die erlebte Selbstwirksamkeit der Kinder motiviert für die nächsten Herausforderungen und vermittelt die Zuversicht, dass auch die nächsten Ziele erreicht werden können.

Weitere Informationen zum Smiley-Plan der Kindernotaufnahme Fuchsbau
Weitere Informationen zur Kindernotaufnahme „Fuchsbau“

 

Den eigenen "roten Faden" des Lebens wahrnehmen und ausbauen – Seminar der Biografiearbeit in der Kinder- und Jugendhilfe

Am 25. und 26.08.2022 fand im Festsaal der Evangelischen Stiftung Loher Nocken eine interessante Mitarbeiter-Fortbildung zum Thema Biografiearbeit statt, welche individuell zugeschnitten war für die pädagogischen Fachkräfte in Kinder- und Jugendhilfe-Einrichtungen.

Die Trainerin Sylvia Dellemann aus Fulda ist Sozialpädagogin B.A. und brachte viel Erfahrung auf dem Fachgebiet der Biografiearbeit mit nach Ennepetal. Bei der Biografiearbeit geht es darum, die stärkenden Erfahrungen aus der Vergangenheit zu bewahren, zu bedenken und zu nutzen, um die eigene Gegenwart und Zukunft gut und sinnvoll gestalten zu können.

2022 08 25 Biografiearbeit

Bei der Inhouse-Fortbildung wurden zahlreiche Methoden besprochen, wie Kinder und Jugendliche unterstützt werden können, ihre eigenen Ressourcen zu erkennen und zu stärken.


Biografiearbeit versteht sich als ein Angebot mit flexiblem Methodenrepertoire, welches individuell und bedarfsorientiert eingesetzt werden kann. Gerade für Kinder und Jugendliche, die nicht in ihrer Familie leben können, ist es bzgl. ihrer Identitätsfindung oft ein großes Anliegen zu wissen, wer sie sind, woher sie kommen und was sie als Person ausmacht. So sollen Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen Lebenswelt gefestigt und mit dieser in Einklang gebracht werden.

Weitere Informationen zu den umfangreichen Fort- und Weiterbildungsangeboten der Stiftung Loher Nocken